Das Herz denkt nicht, es fühltDer Debütroman von Jennifer Angersbach
 

@Lieblingssternenstaub

Das Herz denkt nicht es fühlt Roman Jennifer Angersbach

...manche Türen schließen sich. Für immer. ⠀

Das zu akzeptieren ist oft nicht leicht. Verpasste Chancen. Nicht genommene Wege. Pech. Schicksalsschläge. Abschiede.⠀

Da helfen keine Kalendersprüche. Kein zielloser Aktionismus. Und die ganzen Optimisten mit ihren Aufmunterungsversuchen helfen auch nicht. ⠀

Es öffnet sich auch nicht für alle immer sofort eine andere Tür. Im Gegenteil, man ist gefangen, fühlt sich hilflos, leer, alleine. Man ist frustriert und traurig. Verzweifelt, enttäuscht und braucht vor allem Zeit und Verständnis statt Ratschläge & „Lösungen“. ⠀

Solche Situationen muss man aushalten um es irgendwann zu schaffen diese geschlossene Tür zu akzeptieren. Damit zu leben. Die Wut, Enttäuschung und Trauer brauchen Raum. ⠀

Und in diesem Raum darf man verweilen. Und vielleicht sitzt man zunächst in einer dunklen Ecke, den Kopf auf die angezogenen Knie gelegt. ⠀

Vielleicht wird man nie verstehen warum. ⠀

Und vielleicht schaut man irgendwann hoch und entdeckt einen Spalt durch den Licht reinkommt. ⠀

Vielleicht schafft man es irgendwann aufzustehen. ⠀

Entdeckt die Jalousie und kann Licht reinlassen. ⠀

Und ganz vielleicht kann man irgendwann das Fenster aufmachen und stellt fest, dass man die einzige verschlossene Tür gar nicht braucht. ⠀

Sie muss sich nicht mehr öffnen. ⠀

Man hat ja das Fenster...⠀

Wann hat sich bei Dir eine Tür verschlossen ohne das sich eine Andere auftat?⠀

Was hat Dir geholfen diese Situation auszuhalten und weiterzumachen? ⠀

Vor welcher verschlossenen Tür sitzt Du gerade?